Fluffiger Dinkel-Vollkorntoast für´s Frühstück

Dinkel-Vollkorntoast /Brot und Brötchen sind definitiv unter den Rezepten, die Ihr mit am liebsten mögt. Und ja, fluffiger Toast ist auch immer sehr beliebt. Vor einigen Wochen hatte ich ja in meinen Instagram-Storys schon einmal gezeigt, dass ich mich an einem Vollkorntoast-Rezept versucht habe.

Die Resonanz war riesig. Das Rezept habe ich noch etwas optimiert, so dass Ihr jetzt alle den grandiosen Dinkel-Vollkorntoast für ein schönes Sommerfrühstück nachmachen könnt.fluffiger-dinkel-vollkorntoast-minusl-fruehstueck

Fluffiger Dinkel-Vollkorntoast für´s Frühstück

Toast selber machen ist in der Tat ganz einfach. Das Gute ist, man muss diesen nicht zwingend mit Weißmehl zubereiten. Ich habe den Toast nicht nur mit Dinkelmehl, sondern sogar zu einem großen Teil aus Dinkelvollkornmehl gebacken.

fluffiger-dinkel-vollkorntoast-minusl-fruehstueck

Selbstgemachter Toast geht auch mit Vollkornmehl

Für das perfekte Frühstück im Sommer auf der Terrasse muss es bei uns unbedingt etwas Selbstgebackenes geben. Vor einigen Wochen hatte ich diese Toastversion gebacken, die wirklich komplett aus Dinkelmehl 630 und Dinkelvollkornmehl bestand. Vollkornmehl ist ja immer etwas tricky, weil es ganz andere  Back- und Flüssigkeitseigenschaften als Weizen 550 oder Dinkel 630 hat, was ich sonst gerne in Toastbrot verbacke.

Denn ja, Vollkornmehl ist toll – aber der Toast sollte natürlich trotzdem fluffig sein! Und mit meinem Rezept (man sieht es ja schon an der Porung), kannst Du Dir sicher sein, dass auch die Vollkornvariante unglaublich weich und lecker ist.

fluffiger-dinkel-vollkorntoast-minusl-fruehstueck

Fluffiger Dinkel-Vollkorntoast für´s Sommerfrühstück

Ich habe diesen Toast in den letzten Wochen in verschiedensten Varianten gebacken (u.a. mit Kuhmilch, laktosefreier und pflanzlicher Milch, mehr Vollkorn, weniger Vollkorn etc.) und für Euch jetzt das perfekte Rezept aufgeschrieben.

Sehr leicht zu backen und trotz der Hälfte an Vollkornmehl sehr fluffig. Das perfekte Rezept für ein gemütliches Sonntagsfrühstück im Garten oder leckere Sandwiches in der Abendsonne.

Toast steht wahrscheinlich nicht nur bei meinen Kindern ganz hoch im Kurs. Gerne backe ich den Dinkel-Vollkorntoast und den Dinkeltoast mit oder ohne Chia im Doppelpack. Denn wenn ich einmal den Backofen anschmeiße, dann sollte sich das lohnen.

Die Toasts halten auch gute und gerne 4-5 Tage (wenn sie so lange halten, denn glaubt mir, die sind blitzschnell weggefuttert). Wenn sie dann nach 3 Tagen nicht mehr weich wie Watte sind, dann werden sie einfach getoastet. Übrigens mache ich mit etwas älterem Toastbrot auch sehr gerne Panini.

Schaut doch gerne einmal in meiner Kategorie Marmelade vorbei – selbstgemacht Marmelade auf Toast ist immer köstlich.

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Fluffiger Dinkel-Vollkorntoast

Für 1 Kastenform (30 cm)

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Zutaten

  • 30 g Butter (oder vegane Alternative)
  • 110 g Wasser
  • 225 g Milch
  • 15 g frische Hefe (Übernachtgare 7 g)
  • 1 TL Zucker
  • 225 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 1,5 TL Salz

Zum Einstreichen

  • 1 TL Joghurt
  • 1,5 TL Wasser
  • 1 TL (Raps)Öl

Gebacken wird es in einer 30 cm Kastenform mit Dauerbackfolie (Werbung/Affiliate-Link)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Butter, Wasser, Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 2 auflösen. 10-15 Minuten ruhen lassen.
  2. Restliche Zutaten hinzugeben und 4 Minuten Knetstufe verarbeiten.
  3. In eine Kastenform füllen (fetten oder Backpapier nutzen) und 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  4. Joghurt, Wasser und Öl verrühren und den Toast damit einstreichen.
  5. Eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Backofen stellen.
  6. Backofen auf 190 Grad O/U-Hitze vorheizen und ca. 35 Minuten auf einem Rost, mittlere Schiene, backen.
  7. Unbedingt nach dem Backen aus der Form nehmen. Etwas auskühlen lassen und genießen.

Übernachtgare

  1. Alternativ könnt Ihr Schritt 1-2 schon am Vorabend ausführen.
  2. Nach der Knetzeit direkt in eine Schüssel umfüllen, abdecken und im Kühlschrank über Nacht gehen lassen. Morgens in die Kastenform geben und bestenfalls 15-20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  3. In den nicht vorgeheizten Backofen schieben und ca. 35-40 Minuten bei 190 Grad O/U-Hitze backen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Hefe, Zucker und Butter in einer lauwarmen Wasser-Milchmischung auflösen. 15 Minuten ruhen lassen.
  • Restliche Zutaten hinzugeben und mindestens 4-5 Minuten kneten (lassen).
  • In eine Kastenform füllen (fetten oder Backpapier nutzen) und 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  • Joghurt, Wasser und Öl verrühren und den Toast damit einstreichen.
  • Eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Backofen stellen.
  • Backofen auf 190 Grad O/U-Hitze vorheizen und ca. 35 Minuten auf einem Rost, mittlere Schiene, backen.
  • Unbedingt nach dem Backen aus der Form nehmen. Etwas auskühlen lassen und genießen.

Rezept für die Übernachtgare siehe oben

Keywords: Toast, Vollkorntoast, Vollkorn, laktosefrei

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

So meine Lieben…ich hoffe, ganz viele von Euch probieren das Rezept dieses leckeren Dinkel-Vollkorntoast ganz bald aus.

Wenn Ihr für ein schönes Sonntagsfrühstück den Dinkel-Vollkorntoast nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

29 Kommentare zu „Fluffiger Dinkel-Vollkorntoast für´s Frühstück“

      1. Frage @Übernachtgare und Zauberkessel:
        “Nach Knetzeit direkt in die Kastenform umfüllen, abdecken und im Kühlschrank über Nacht gehen lassen. Morgens in die Kastenform geben und bestenfalls 15-20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.”

        Mit Kastwnform in Kühlschrank? Dann wie, nochmal in Kastenform?…
        Beim Rezept steht nichts von kneten mach 45 min. Ohne Zauberkessel schon.

        1. Hallo Marion. Ich hatte das TM-Rezept neulich angepasst, aber vergessen die Variante ohne TM auch zu überarbeiten. Hab ich jetzt gemacht. Und jetzt stimmt auch die Version mit der Übernachtgare. LG Sandy

  1. Dieses Toastbrot ist soooo lecker und dann auch noch gesund!!!
    Mein Sohn möchte nichts anderes mehr…
    vielen Dank für das geniale Rezept! 😊😋🍞
    Bei uns gibt es ab sofort kein gekauftes Toastbrot mehr.

  2. Ich habe den Dinkel-Vollkorn-Toast nun schon zweimal gebacken und bin total begeistert. Superlecker! Bei uns wird sehr gerne Toast gegessen und nun braucht es den gekauften definitiv nicht mehr, wo wir dein Rezept kennen. Ich werde ab sofort einfach die doppelte Menge backen und einen Toast ggf. einfrieren. Danke für das tolle Rezept!

  3. Finde das Rezept spitze! Lecker! Danke fürs ausprobieren und teilen 😊
    Gerade nach einem weichen Vollkorntoast muss man lange suchen
    Meinst du, du könntest vielleicht noch ein Bild vorher nachher hochladen, wie weit der Teig vorm Backen wirklich hochgehen muss? Bei mir macht der in der Stückgare nicht viel und so hoch wie bei dir (trotz etwas kleinerer Form) wird der nicht 🤔

  4. Guten Abend liebe Sandy,
    ich bin so eben über dein tolles Toast Rezept gestolpert und würde dieses gerne mal ausprobieren.. Leider darf ich aus gesundheitlichen Gründen nur Vollkornmehle nutzen.. Würde es ein gelungenes Toastbrot werden wenn ich statt Vollkorn- und normalen Dinkelmehl nur das Vollkorn nehme?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen..
    Lieben Dank und schönes Wochenende
    Lieben Gruß Jacqueline

    1. Hallo Jacqueline, ich habe noch nie Toasts aus 100% Vollkorn gebacken. Das ist dann ja eher ein Vollkornbrot und kein fluffiger Toast. Daher denke ich, dass das aus 100% Vollkorn eher nicht funktioniert. LG Sandy

  5. Hi Sandy, das klingt so super lecker und auch machbar, ich bin schon sehr gespannt. Unsere Kinder essen leidenschaftlich gerne Toastbrot, aber so richtig gerne kaufe ich es einfach nicht. Deshalb könnte es eine super Alternative sein, dieses selbst zu backen. Frierst du das ab und zu ein? Und kannst du sagen, ob es auch im TM31 gebacken werden kann?

    Danke dir und viele Grüße
    Hanna

    1. Hallo Hanna, na dann hoffe ich, dass Euch der Toast auch so gut schmecken wird. Ich friere fast jedes Brot ein, was wir nicht an 1-2 Tagen essen können. Auch Toast. Und Toast besonders gerne auf Vorrat, so dass ich, wenn ich diesen brauche, nicht immer frisch backen muss. So ziemlich alle ^meine Rezepte kannst Du auch im TM31 zubereiten…nur wenn besonders viele Flüssigkeit/Volumen (z.B. bei Eintöpfen oder Suppen) im Rezept steht, dann musst du das prüfen, denn der Mixtopf vom 31er ist etwas kleiner. Viele Grüße, Sandy

  6. Hallo Sandy, jetzt muss ich doch mal einen Kommentar da lassen, nachdem ich Dein Rezept bereits gute 10x nachgebacken habe. Ich denke diese Aussage alleine genügt bereits, um auszudrücken, wie toll dieses Brot wird und wie schmackhaft es ist!
    Ich benutze allerdings keinen Thermomix, sondern lasse eine Küchenmaschnine mit Knethaken für mich rühren. Mein Teig ist zudem vegan mit Margarine und Hafermilch, was super funktioniert. Vielen Dank für das herausragende Rezept!

    1. Liebe Connie, ganz lieben Dank für diesen lieben Kommentar. Ja, wir lieben dieses leckere Toastbrot auch und es geht ja auch soooooooo einfach! Liebe Grüße,
      Sandy

  7. Sooo lecker, mach ich immer wieder gern. Und das Rezept ist echt total unkompliziert. Ich liebe die Rezepte von Wiewowasistgut…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating