Print

Fluffiger Dinkel-Vollkorntoast

Für 1 Kastenform (30 cm)

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)
Zutaten

  • 30 g Butter (oder vegane Alternative)
  • 110 g Wasser
  • 225 g Milch
  • 15 g frische Hefe (Übernachtgare 7 g)
  • 1 TL Zucker
  • 225 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 1,5 TL Salz

 
Zum Einstreichen

  • 1 TL Joghurt
  • 1,5 TL Wasser
  • 1 TL (Raps)Öl

Gebacken wird es in einer 30 cm Kastenform mit Dauerbackfolie (Werbung/Affiliate-Link)

Zubereitung im Zauberkessel

Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten!

  1. Butter, Wasser, Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 2 auflösen. 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Restliche Zutaten hinzugeben und 4 Minuten Knetstufe.
  3. Den Teig 45 Minuten im Mixtopf gehen lassen. Danach nochmals 2,5 Minuten / Knetstufe.
  4. In eine Kastenform füllen (fetten oder Backpapier nutzen) und 30 Minuten gehen lassen.
  5. Joghurt, Wasser und Öl verrühren und den Toast damit einstreichen.
  6. Eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Backofen stellen.
  7. Backofen auf 190 Grad O/U-Hitze vorheizen und ca. 35 Minuten auf einem Rost, mittlere Schiene, backen.
  8. Unbedingt nach dem Backen aus der Form nehmen. Etwas auskühlen lassen und genießen.

 
Übernachtgare:

  1. Alternativ könnt Ihr Schritt 1-3 schon am Vorabend ausführen.
  2. Nach zweiten Knetzeit umfüllen und im Kühlschrank über Nacht gehen lassen. Morgens in die Kastenform geben und bestenfalls 15-20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  3. In den nicht vorgeheizten Backofen schieben und ca. 35-40 Minuten bei 190 Grad O/U-Hitze backen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Hefe, Zucker und Butter in einer lauwarmen Wasser-Milchmischung auflösen. 15 Minuten ruhen lassen.
  • Restliche Zutaten hinzugeben und mindestens 4-5 Minuten kneten (lassen).
  • Den Teig 45 Minuten gehen lassen – danach nochmals 3 Minuten kneten.
  • Weiter im Rezept oben folgen.

 

Keywords: Toast, Vollkorntoast, Vollkorn, laktosefrei

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!