Alois, das knusprige Kartoffelbrot

Alois, das knusprige Kartoffelbrot ist definitiv eines unserer Lieblingsbrote.

Denn ich kann Euch versichern, dass die Kartoffeln ein Brot erst so richtig schön saftig machen und es dadurch auch lange frisch bleibt.

alois-das-knusprige-kartoffelbrot

Alois, das knusprige Kartoffelbrot

Ich bin ja ehrlich, manchmal koche ich einfach nur Kartoffeln, um ein schönes, großes Kartoffelbrot backen zu können. Denn wir lieben es einfach so sehr.

Denn es ist super saftig und hält auch 2-3 Tage frisch.

Der Alois, das knusprige Kartoffelbrot ist aber wirklich ein richtig großes Brot, da hier fast 1 kg Mehl verknetet wird.

Du suchst noch weitere Brot- und Brötchenrezepte?

Also wenn eine Kategorie bei Euch beliebt ist, dann ist es definitiv die Kategorie “Brot und Brötchen” (KLICK). Ich kann es natürlich vollkommen verstehen, dann bei mir kommt auch nur selbstgebackenes auf den Tisch.

Denn hier wissen wir, was in den Brot drin ist – nämlich keine komischen Inhaltsstoffe und Triebmittel, die in ein Brot gehören.

alois-das-knusprige-kartoffelbrot

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie. Gesund, allerdings mit guten Fetten, z.B. aus Avocado oder Nüssen.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Alois, das knusprige Kartoffelbrot

Für 1 Brot, gebacken im gusseisernen Topf oder Steinform mit Deckel (3-4 Liter)

  • Autor: Stauss

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 250 g Buttermilch
  • 230 g Wasser
  • 18 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 275 g Kartoffeln, gekocht (vom Vortag) – festkochend
  • 375 g Weizenmehl 1050 alternativ Dinkelmehl 1050
  • 475 g Weizenmehl 550 alternativ Dinkelmehl 630
  • 15 g Salz

Achtung: Ich nehme an, dass die Menge für den TM 31 zu viel ist. Lieber 2 x kneten.

Buttermilchersatz: Man kann sich auch vegane Buttermilch (KLICK) selbst erstellen.

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf “herkömmlichem Weg” findest Du weiter unten”)

  1. Buttermilch, 100 g Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 auflösen.
  2. Die gekochten Kartoffeln hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 7 pürieren.
  3. Mehle, Salz und die restlichen 130 g Wasser hinzugeben und 5 Minuten / Knetstufe verarbeiten.
  4. In eine Schüssel umfüllen, abdecken und 1,5 Stunden gehen lassen.
  5. Den Teig auf eine bemehlte Unterlage fallen lassen (recht weich). Oberseite ebenfalls bemehlen. So gut es geht falten und zu einem ovalen Laib formen.
  6. Diesen in eine gefettete Form geben, mit Wasser besprühen und Deckel aufsetzen.
  7. Im kalten Backofen bei 240 Grad O/U-Hitze ca. 50 Minuten auf unterster Schiene backen.
  8. Deckel entfernen und nochmals 5-10 Minuten ohne Deckel backen. Sichtkontakt halten, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Aus der Form nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Hefe und Zucker in lauwarmer Buttermilch auflösen.
  • Die abgekühlten Kartoffeln reiben.
  • Wasser, Kartoffeln und die restlichen Zutaten mit der Hefe-Zucker-Buttermilch-Mischung mindestens 5 verkneten.
  • In eine Schüssel umfüllen, abdecken und 1,5 Stunden gehen lassen.
  • Weiter im Rezept oben folgen.

Keywords: Kartoffelbrot, Kartoffeln, Brotbacken

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

alois-das-knusprige-kartoffelbrot

So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt solch ein saftiges Kartoffelbrot ebenso gerne wie wir.

Wenn Ihr dieses grandiose Kartoffelbrot nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

21 Kommentare zu „Alois, das knusprige Kartoffelbrot“

    1. Hallo Michaela, das geht auf jeden Fall. Da ich nie mit Trockenhefe backe, kann ich Dir da leider keine Info geben. Aber das findest Du bestimmt ganz schnell heraus, wenn Du kurz googlest ;-). LG Sandy

    2. Wir lieben Alois.. Wie herrlich das Brot knuspert, wenn ich es aus den Römertopf nehme und das Haus danach duftet. Und tatsächlich.. das Brot bleibt 3 Tage frisch. Obwohl wir eine vierköpfige Familie mit zwei wirklich noch kleinen Kindern sind, schaffen wir Alois in 2-3 Tagen. Danke, für das tolle Rezept. 5 Sterne von uns, da ich diese nicht anklicken kann 😉

      1. Hallo Jana, freut mich, dass Dir der Alois auch so gut schmeckt. Das mit dem Nicht-Sterne vergeben, hab ich gleich mal gecheckt. Geht in der Tat nicht. Nach dem Re-Launch der Seite gibt es noch ein paar Kinderkrankheiten. Danke für den Hinweis. LG Sandy

    1. Hi Daniela, ich backe meine Brote im Ofenmeister von Pampered Chef. Du kannt aber auch einen Römertopf nehmen oder einen Gusseisernen Bräter. Geht alles .LG Sandy

  1. Ich hab eine Frage zur Wassermenge:
    In der Mengenangabe links stehen 230 g, in der TM-Zubereitung 100 g + 175 g. Welche Menge ist korrekt? Danke im Voraus!

    1. Hallo Martina, ich hatte das Rezept etwas angepasst und in der Beschreibung die Grammzahl nicht abgeändert. Jetzt passt es wieder. Gruss, Sandy

  2. Ich darf keine Hefe zu mir nehmen, aus gesundheitlichen Gründen, kann man statt dessen auch gegorene Datteln nehmen, wenn ja wie misst man es denn ab und gibt es eine Alternative zu Joghurt?

    1. Liebe Barbara, da kann ich Dir leider nicht helfen, weil ich mit gegorenen Datteln als Hefeersatz keine Erfahrung habe. Das Rezept funktioniert so wie es im Beitrag angegeben ist und man kann leider nicht mehrere Zutaten abändern…das müsstest Du einfach selbst ausprobieren. LG Sandy

  3. Hallo Sandy,
    hast du das Brot auch schonmal mit Kartoffelpüree gebacken? Den hätte ich grad übrig…
    Viele Grüße
    Natalie

    1. Hallo Natalie, geht sicherlich auch. Kann Dir dann aber nicht die genauen Mengen nennen. Falls Du das Buch Familienrezepte hast, dann gibt es darin ein Kartoffel”brei”brot ;-). LG Sandy

    2. Heidi Abend

      Hallo..ich möchte dieses Brot gerne ausprobieren. Kann ich statt Kartoffeln auch Kartoffelbreipulver benutzen? Lg

      1. Hallo Heidi, ich habe noch nie Karotffelbreipulver verwendet. Konsistenz ist ja wahrscheinlich ähnlich. Dann musst du es einfach mal ausprobieren.
        LG Sandy

    1. Hallo Pia, was ist denn der elementare Unterschied zwischen Pell- und Salzkartoffeln? Kartoffel ist für mich Kartoffel. 🙂 Egal ob mit oder ohne Schale gekocht bzw. mit oder ohne Salz. Das ist eigenltich egal. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating