Print

Selbstgemachte Focaccia

Für eine Form (25×35 cm)

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 600 g Wasser
  • 4 g frische Hefe
  • 40 g Olivenöl
  • 10 g Salz
  • 775 g Mehl Typ 00 (Pizzamehl) alternativ Weizenmehl 550

Extras

  • Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 TL Knoblauchpaste (LINK REZEPT) oder 3 Knoblauchzehen gerieben
  • 1 TL grobes Meersalz

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Wasser und Hefe in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Stufe 1,5 verrühren.
  2. Die restlichen Zutaten hinzugeben und 6 Minuten / Knetstufe verarbeiten.
  3. 10 Minuten ruhen lassen und nochmals 6 Minuten / Knetstufe verarbeiten.
  4. In ein gut geölte Schüssel umfüllen, auf der Oberseite einölen und abdecken.
  5. 1,5 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. Anschließend 10 x falten und danach 12-16 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Wenn Du wissen willst, wie man faltet, schaue Dir das Video bei Instagram an.
  6. Bestenfalls nach der Hälfte der Zeit den Teig einmal aus dem Kühlschrank nehmen und ungefähr 10 Mal falten (wenn es zeitlich nicht passt, habe ich diesen Schritt aber auch schon ausgelassen).
  7. Am nächsten Tag 3 Stunden vor der Backzeit aus dem Kühlschrank holen und 30 Minuten akklimatisieren lassen.
  8. Eine Form (25×35 cm) gut einölen, den Teig hineingeben. Ich mag das Focaccia gerne hoch, daher diese Größe. Du kannst auch eine größere Form/Blech nehmen, dann wird es flacher.
  9. Mit Frischhaltefolie überziehen und nochmals 2,5 h bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  10. Auf der Oberfläche etwas Olivenöl verteilen. Jetzt kommt der größte Spaß, wenn Du deine geölten Finger in den Teig tauchen kannst, um die typische Focacciaform zu erhalten. Deine Finger bis auf den Boden drücken, damit überall kleine Vertiefungen entstehen.
  11. Knoblauchpaste mit 3-4 EL Olivenöl mischen und mit den Fingern oder einem Pinsel auf dem Teig verstreichen. Geht mit den Fingern in der Tat am besten, damit die Blasen nicht zerstört werden.
  12. Am Ende gerne noch etwas Olivenöl über dem Teig verteilen, den klein geschnittenen Rosmarin darüber geben und mit etwas Meersalz bestreuen.
  13. Im vorgeheizten Backofen (220 Grad O/U-Hitze) ca. 22-25 Minuten backen, bis die Focaccia eine goldgelbe Farbe erhalten hat.
  14. Etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen, sonst wird die Focaccia am Boden zu matschig, weil sie schwitzt.
  15. Focaccia kann man einfach so essen oder auch nach Wunsch belegen. Ich liebe es mit Mozzarella, Tomaten und Basilikum.

Herkömmliche Zubereitung

  • Hefe in (kaltem) Wasser auflösen.
  • Die restlichen Zutaten hinzugeben und 6 Minuten von der Knetmaschine verarbeiten lassen.
  • 10 Minuten ruhen lassen und nochmals 6 Minuten kneten lassen.
  • Weiter im Rezept oben folgen.

Keywords: Focaccia, selbstgemacht, Olivenöl

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!