Print

Lachs-Flammkuchen

Für 3 große Flammkuchen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)
Teig:

  • 370 g Wasser
  • 15 g frische Hefe (bei 1 h Gehzeit / 20 Gramm bei 30 Minuten)
  • 600 g 550 Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Belag:

  • 1 Becher Crème fraîche (200 g)
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 1 TL Gemüsepaste
  • ½ TL Knoblauchpaste
  • 2 Packungen geräucherten Lachs
  • 150 g Mozzarella gerieben
  • 100 g Emmentaler gerieben
  • 5 Frühlingszwiebeln

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Hefe und Wasser in den Mixtopf geben und 1,5 Minuten / Stufe 2 / 37 Grad auflösen.
  2. Mehl, Olivenöl und Salz hinzugeben und 3,5 Minuten / Knetstufe. In eine Schüssel umfüllen und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Nach der Gehzeit den Teig in 6 kleine oder 3 große Stücke teilen und dünn ausrollen.
  4. Schnittlauch klein hacken und mit der Gemüse- und Knoblauchpaste und der Crème fraîche vermischen.
  5. Frühlingszwiebeln in Ringe und Lachs in kleine Stücke schneiden. Geriebenen Käse vermischen.
  6. Auf dem ausgerollten Teig die Crème fraîche-Mischung verteilen. Etwas Käse auf dem Flammkuchen verteilen. Dann die Frühlingszwiebeln und den Lachs. Oben nochmals etwas Käse verteilen.
  7. Im vorgeheizten Backofen (240 Grad) Flammkuchen ca. 8-10 Minuten auf unterster Schiene backen. Unbedingt Sichtkontakt halten, sobald die Ränder anfangen sich zu bräunen ist der Flammkuchen fertig.

Herkömmliche Zubereitung

• Hefe in lauwarmem Wasser auflösen.
• Mehl, Olivenöl und Salz hinzugeben von der Maschine zu einem geschmeidigen Teig kneten lassen.
• Weiter im Rezept oben folgen.

Keywords: Flammkuchen

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!