Print

Bärlauch haltbar machen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Haltbar machen durch Einfrieren

  • 2 Bund Bärlauch (ca. 200 g)
  • 75 g Wasser
  • 23 Eiswürfel-(Silikon)-Formen

Haltbar machen durch Öl (Würzpaste)

  • 2 Bund Bärlauch (ca. 200 g)
  • 25 g Salz
  • 125 g Rapsöl

Rezept für Bärlauchbutter (KLICK)

Tipp: Wenn Du eine der beiden Rezepte mixt und der Mixtopf noch „bärlauchschmutzig“ ist, gib 200 g Quark oder Frischkäse (+ evtl. etwas Milch) in den Mixtopf und vermische 12 Sekunden / Linkslauf / Stufe 4. Schon hast du einen wunderbaren Aufstrich.

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Bärlauch immer gut waschen und sehr gut trocknen. Der Bärlauch und Mixtopf sollten sehr trocken sein, dann lassen sich Kräuter am besten zerkleinern. Stiele des Bärlauchs schneide ich immer ab.

Haltbar machen durch Einfrieren

  1. Bärlauch der Mitte durchschneiden. Stufe 7 beim Thermomix einstellen und den Bärlauch über den Mixtopfdeckel hinzugeben. Nach unten schieben.
  2. Wasser hinzugeben und auf Stufe 8 pürieren. Dazwischen immer wieder die Masse nach unten schieben. Je länger du pürierst, desto feiner wird dein Bärlauch. Das hängt ganz vom eigenen Gusto ab.
  3. Kleinere Mengen (z.B. nur 50 g Bärlauch) rate ich mit dem Pürierstab zu pürieren, da der Thermomix® Kleinstmengen nicht gut zerkleinert.
  4. In Eiswürfelbehälter umfüllen und mindestens 5 Stunden einfrieren. Aus den (Silikon)-Formen lösen und einzelne Bärlauch-Eiswürfel in einem Tütchen einfrieren und nach Bedarf entnehmen.
  5. Anwendung: In Suppen, (Nudeln)-Soßen o.ä. (warmen Gerichten) kann man einfach die TK-Würfel hinzugeben. Wenn ich z.B. Quark oder Joghurt (Dipp) anrühren möchte, taue ich die Eiswürfel ab und gieße überflüssiges Wasser ab und mische den klein gehackten/pürierten Bärlauch dann unter.

Haltbar machen durch Öl (Würzpaste) – ca. 2 x 200 ml Gläser

  1. Den gewaschenen und trockenen Bärlauch zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 25-40 Sekunden / Stufe 10 pürieren.
  2. Dazwischen die Masse 1-2 Mal nach unten schieben. Je länger man püriert, desto feiner wird die Masse. In heiß ausgespülte Gläser füllen und gut verschließen.
  3. Haltbarkeit: 8-12 Monate. Dunkel, trocken und kühl lagern. Gläschen kann man auch einfrieren.
  4. Gewürzpaste kann z.B. für Pesto verarbeitet werden.

Herkömmliche Zubereitung

  • Für beide Varianten gilt ebenfalls, den Bärlauch gut waschen und trocknen.
  • Danach beide Varianten im (Hochleistungs)-Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern.

Keywords: Bärlauch haltbar machen, Bärlauchpaste, Bärlauchbutter,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!