Print

Zupfkuchen vom Blech mit Vanille & Zimt

Für eine Form 25 x 30 cm

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 2 mins
  • Kochzeit: 55 mins
  • Gesamtzeit: 57 mins

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)
BODEN:

  • 400 Gramm Mehl
  • 140 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Butter
  • 3 Eier
  • 60 Gramm Backkakao
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 3,5 TL Weinsteinbackpulver
  • optional im Winter: 1,5 TL Lebkuchengewürz & 1,5 TL Zimt

QUARK-FÜLLUNG:

  • 1000 Gramm Magerquark
  • 600 Gramm Milch
  • 4 Eier
  • 80 Gramm Stärke
  • 275 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Sonnenblumenöl
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 TL Zimt

Zubereitung im Zauberkessel

  1. BODEN: alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1:20 Minute / Stufe 4 vermischen.
  2. Als erstes aus einem Teil des Teiges die Austecherle machen und beiseite legen. Dann die Backform mit dem Restteig am Boden und Rand auskleiden. Kühl stellen.
  3. Backofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  4. FÜLLUNG: Zucker, Öl, Milch, Eier, Stärke, Vanille und Zimt in den Mixtopf geben und 1,5 Minuten / Stufe 3 mischen.
  5. Quark hinzugeben und 1:20 Minute / Stufe 3 vermischen (passt auch in den 31er).
  6. Die Quarkfüllung in die mit Teig ausgelegte Backform füllen.
  7. Dann 15 Minuten backen und dann den Kuchen kurz raus holen und die Ausstecherle darauf verteilen (dann fallen sie nicht in den Teig).
  8. Dann nochmals 45 Minuten weiter backen.
  9. Backofen ausstellen und 15 weitere Minuten im Backofen lassen, dann die Türe einen Spalt öffnen und auskühlen lassen.
  10. Am besten einen Tag vorher zubereiten, denn der Kuchen muss komplett auskühlen.

Herkömmliche Zubereitung

Herstellung ohne Thermomix®:
• BODEN: alle Zutaten mit der Küchenmaschine verkneten.
• Als erstes aus einem Teil des Teiges die Austecherle machen und beiseite legen. Dann die Backform mit dem Restteig am Boden und Rand auskleiden. Kühl stellen.
• Backofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
• FÜLLUNG: Zucker, Öl, Milch, Eier, Stärke, Vanille und Zimt verquirlen. Den Quark hinzugeben und gut vermischen.
• Weiter im Rezept oben folgen

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!