Print

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • optional: 10 Minzblätter oder Zitronenmelissenblätter
  • 3 Zitronen (bio, ungespritzt und ungewachst) – es wird die ganze Zitrone mit Haut verwendet
  • optional: 1 Limette (bio, ungespritzt und ungewachst) – es wird die ganze Limette verwendet
  • 1,25 l Wasser (still oder mit Kohlensäure)
  • optional: 1-3 cm Ingwer
  • Süße nach Wunsch (Agavendicksaft, Honig, Erythrit, Zucker) – ich verwende nie Zucker, ich mag den säuerlichen Geschmack

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Zitronen und Limette mit heißem Wasser abspülen und gut abrubbeln. Die Früchte vierteln. (Ingwer waschen, schälen und in Stücke schneiden).
  2. Minzblätter, Zitronen, Limette (optional Ingwer, Süße) und die Hälfte des Wassers in den Mixtopf geben. Nach Schließen des Deckels ein Küchentuch o.ä. darauf legen (es spritzt nämlich).
  3. Dann 3 x Turbo drücken (TM 5 & 6: 2 x 2 Sekunden/Turbo). Danach das restliche Wasser hinzugeben und 5 Sekunden / Stufe 3 verrühren.
  4. Durch ein Sieb in Flaschen abseien und mit Eiswürfeln genießen.

Tipp: Für den Fall, dass du überhaupt kein Hochleistungsgerät besitzt, geht die Zubereitung der Zitronen-Minz-Limonade trotzdem. Vielleicht schafft es auch ein normaler Mixer, wenn ihr die Stücke der Zitrone und Limette sehr klein schneidet. Aber man kann die Zitrusfrüchte auch einfach auspressen (dann aber die doppelte Menge an Früchten nehmen) und zusammen mit dem Wasser und der Minze pürieren. Ist nicht ganz so geschmacksintensiv, aber es funktioniert auch.

Herkömmliche Zubereitung

• Zitronen und Limette mit heißem Wasser abspülen und gut abtrocknen. Die Früchte vierteln. (Ingwer waschen und schälen und in Stücke schneiden).
• Minzblätter, Zitronen, Limette (optional Ingwer, Süße) und die Hälfte des Wassers in den Food Processor oder Hochleistungsmixer geben und 1-2 Sekunden auf hoher Stufe zerkleinern. Die Limo färbt sich sofort gelblich. Falls die Zitrusstücke noch zu groß sind, einfach den Vorgang wiederholen.
• Danach das restliche Wasser hinzugeben und nochmals kurz vermischen.
• Durch ein Sieb in Flaschen abseien und mit Eiswürfeln genießen.

Keywords: Limonade, Zitronen-Limonade, selbstgemacht

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!