Print

Solero Käse-Sahne Torte

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Boden

  • 3 Eier, Gr. L
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Füllung

  • 2 Pck . Pulvergelatine (= 2 x 9 Gramm für 1 Liter Flüssigkeit / entspricht ca. 12 Blatt Gelatine) / vegetarisch: Agar Agar oder ein anderes pflanzliches Geliermittel (Menge bitte umrechnen)
  • 12 EL kaltes Wasser
  • 500 g kalte Sahne
  • 750 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 1/3 TL gemahlene Vanille (alternativ 1 Pck. Vanillezucker)
  • 100 g heißer Maracujasaft
  • 150 g kalter Maracujasaft

Es muss nicht reiner Maracujasaft sein. Es geht auch eine Mischung aus Mango, Maracuja und Orange (gibt es z.B. von albi)

Tortenguss

  • 250 g Maracujasaft
  • 10 g Zucker
  • 1 Pck . klarer Tortenguss

Extra: hoher Tortenring (ca.10 cm)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

Boden

  1. Schmetterling einsetzen. Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Minuten / Stufe 3 schaumig rühren.
  2. Mehl und Backpulver hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 3 unterheben.
  3. Teig in eine gefettete Springform (26 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad O/U-Hitze ca. 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  4. Stäbchenprobe machen. Komplett abkühlen lassen.

Füllung

  1. Gelatine mit kaltem Wasser (12 EL) in einem Gefäß verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Alternativ ebenso mit Agar Agar / pflanzlichem Geliermittel verfahren.
  2. Kalte Sahne in den kalten Mixtopf geben, Schmetterling einsetzen und auf Stufe 3,5 so lange schlagen bis die Sahne steif ist (hat bei mir ca. 2 Minuten gedauert).
  3. Sichtkontakt über den Mixtopfdecken halten, damit es nicht zu Butter wird. Alternativ mit dem Rührgerät die Sahne schlagen.
  4. In eine große Schüssel umfüllen. Schmetterling entfernen. Mixtopf nicht reinigen.
  5. Quark, Frischkäse, Zucker und Vanille in den Mixtopf geben und 20 Sekunden / Stufe 4 cremig rühren.
  6. Gequollene Gelatine in 100 Gramm heißen Maracujasaft auflösen (extra Gefäß, nicht im TM), 150 g kalten Maracujasaft unterrühren und in den Mixtopf geben und 15 Sekunden / Linkslauf / Stufe 4 vermischen.
  7. Diese Masse zur geschlagenen Sahne in die Schüssel geben und gut unterrühren.
  8. Abgekühlten Boden einmal in der Mitte durchschneiden. Auf eine Kuchenplatte legen und mit dem Tortenring umschließen.
  9. Die Hälfte der Masse darauf verteilen, dann die andere Hälfte des Tortenbodens darauf legen und den Rest der Masse darauf verteilen.
  10. Wichtig: darauf achten, dass der Tortenring schön fest ist!
  11. Mehrere Stunden im Kühlschrank fest werden lassen (am besten über Nacht).

Tortenguss

  1. Maracujasaft, Zucker und 1 Päckchen klaren Tortenguss in den Mixtopf geben und 6 Minuten / 100 Grad / Stufe 3 aufkochen.
  2. Den Guss vorsichtig (ich lasse es immer über einen großen Löffel laufen) auf dem Kuchen verteilen und nochmals mind. 1-2 Stunden kalt stellen.
  3. Tortenring abnehmen und genießen.

Herkömmliche Zubereitung

Boden

  • Eier und Zucker mit der Küchenmaschine schaumig rühren, Mehl und Backpulver hinzugeben und kurz unterheben.
  • Teig in eine gefettete Springform (26 cm) geben und im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Stäbchenprobe machen) – abkühlen lassen.

Füllung

  • Gelatinemit kaltem Wasser in einem Gefäß verrühren und 10 Minuten quellen lassen.
  • Sahne steif schlagen.
  • Quark, Frischkäse, Zucker und Vanille mit dem Handrührgerät cremig rühren.
  • Gequollene Gelatine in 100 Gramm heißen Maracujasaft auflösen, 150 g kalten Maracujasaft unterrühren und in die Quark-Frischkäse-Masse unterrühren.
  • Ebenfalls die geschlagen Sahne in die Quark-Frischkäse-Masse unterrühren.
  • Abgekühlten Boden einmal in der Mitte durchschneiden. Auf eine Kuchenplatte legen und mit dem Tortenring umschließen.
  • Die Hälfte der Masse darauf verteilen, dann die andere Hälfte des Tortenbodens darauf legen und den Rest der Masse darauf verteilen.
  • Darauf achten, dass der Tortenring schön fest ist – mehrere Stunden kühlen und fest werden lassen (am besten über Nacht).

Tortenguss

  • Alle Zutaten in einen Topf geben und langsam erhitzen (ca. 5 Minuten, bis es etwas eindickt).
  • Den Guss vorsichtig (ich lasse es immer über einen großen Löffel laufen) auf dem Kuchen verteilen und nochmals mind. 1-2 Stunden kalt stellen.

Keywords: Solero Torte, Käse-Sahne-Torte, Käse-Sahne-Torte,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!