Print

Frische Gemüsepaste

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 120 g Lauch
  • 140 g Sellerie
  • 150 g Karotten
  • 100 g Zwiebeln
  • 50 g Schalotten (ca. 2 Stück) oder 1 weitere Zwiebel
  • 6 Knoblauchzehen
  • 100 g Zucchini oder Paprika oder 70 g Champignons
  • 20 Blätter Basilikum
  • 23 EL Kräuter (ich hatte 8-Kräuter TK)
  • 25 g Öl (z.B. Oliven- oder Rapsöl)
  • 125 g Salz

Die wieder beschreibbaren Etiketten findet Ihr hier: 130 Klebe-Etiketten & abwischbarer Textmarker weiß

Zubereitung im Zauberkessel

 (Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Alles Gemüse putzen und in Walnussgroße Stücke schneiden.
  2. Alle Zutaten (ohne Salz) in den Mixtopf geben und 4 Sekunden / Stufe 8 pürieren – Masse nach unten schieben.
  3. Dann 5 Sekunden / Stufe 7 erneut zerkleiner und wieder nach unten schieben.
  4. Salz hinzugeben und nochmals einige Sekunden Stufe 7 vermischen.
  5. Jetzt sollte es genau die richtige Konsistenz haben, falls es Euch noch nicht fein genug ist, dann einfach nochmals einige Sekunden Stufe 7 zerkleinern.

1 Brühwürfel = 1,5 TL Gemüsepaste
Haltbarkeit: ca. 6 Monate / Aufbewahrung im Kühlschrank/kühler Keller

Herkömmliche Zubereitung

  • Alles Gemüse putzen und in Walnussgroße Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten (ohne Salz) in einen leistungsstarken Mixer/Foodprocessor geben und kurz pürieren.
  • Salz hinzugeben und so lange mixen, bis es die richtig Konsistenz hat.

Keywords: Gemüsepaste, selbstgemachte Gemüsepaste,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!