Print

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

2 Portionen in einer Pfanne mit 23 cm Durchmesser

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb
  • 130g Dinkel(vollkorn)mehl
  • Süße nach Wunsch: z.B. 20 g Erythrit, Zucker, Chunky oder Agavendicksaft
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Zimt (optional)
  • 5 g Stärke
  • 175 g Milch
  • 50 g Sprudel / Mineralwasser

Proteinvariante

  • 40 g Proteinpulver (z.B. Vanille- oder Haselnussgeschmack)
  • 40 g weitere Flüssigkeit (Milch oder Wasser)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Eiweiß und Prise Salz 5 Minuten / 37 Grad / Stufe 3 (ohne Deckel) aufschlagen. In eine Schüssel umfüllen. Schmetterling nicht entnehmen.
  2. Alle übrigen Zutaten in den Mixtopf geben und 4,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 3 (mit Deckel) aufschlagen (inkl. Proteinvariante, falls gewünscht).
  3. Unter die aufgeschlagene Masse vorsichtig das Eiweiß heben (ich mache das am liebsten in einer separaten Schüssel).
  4. Wichtig ist eine gut beschichtete Pfanne (ca. 23 cm). Etwas Fett (z.B. Kokosöl) in die Pfanne geben und die Hälfte der Masser hineingeben und ca. 3 Minuten auf mittlerer Hitze stocken lassen. Dann den Schmarrn umdrehen.
  5. Von der anderen Seite nochmals kurz 1-2 Minuten bräunen und in der Pfanne mit einem Holzspatel zerreißen.
  6. Auf einen Teller geben und mit Puderzucker bestreuen. Mit Beeren und Marmelade essen wir es am liebsten.

Herkömmliche Zubereitung

  1. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  2. In einer weiteren Schüssel alle weiteren Zutaten gut vermischen. Eiweiß vorsichtig unterheben.
  3. Wichtig ist eine gut beschichtete Pfanne (ca. 23 cm). Etwas Fett (z.B. Kokosöl) in die Pfanne geben und die Hälfte der Masser hineingeben und ca. 3 Minunten auf mittlerer Hitze stocken lassen. Dann den Schmarrn umdrehen.
  4. Von der anderen Seite nochmals kurz 1-2 Minuten bräunen und in der Pfanne mit einem Holzspatel zerreißen.
  5. Auf einen Teller geben und mit Puderzucker bestreuen. Mit Beeren und Marmelade essen wir es am liebsten.

Keywords: Kaiserschmarrn, Protein-Kaiserschmarrn, Frühstück,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!